Fallback Keyvisual Sommer Fallback Keyvisual Winter

Servicenavigation:


Hauptnavigation:


Eggenalm - Fellhorn, 1765m

Der Klassiker aller Bergtouren, die man direkt von Reit im Winkl aus unternehmen kann, ist das Fellhorn.

Woher wohl der Name? – Gewiss von keinem „Fell“! Nein, der Name weist darauf hin, dass der weite Bergrücken waldfrei ist und dass ihn ein „Feld“ von Grasmatten und Almrauschbüscheln deckt. (Zum Fell kam es durch die bairische Aussprache von Feld = Fej). Und das „Horn“? – Nun, wer den Berg von Süden, also vom Waidringer Tal aus anschaut, sieht den Gipfel als aufragendes Horn.

Streckenverlauf:
Hindenburghütte – Straubinger Haus – Fellhorn – Straubinger Haus – Hindenburghütte

GPS Daten und Karte als Download

Gezeit:
Gesamt: 4 – 4 ½ Stunden

Anforderung:
Mittelschwere Bergwanderung (570 Höhenmeter)

Einkehr:
Alpengasthof Hindenburghütte, Sulznerkaser, Straubinger Haus

Sehenswert:
Anna-Kapelle, Klaubsteinmauern, Kapelle auf der Eggenalm.

Weiterlesen: Ein Wanderbericht zum Fellhorn auf dem Reit im Winkl - Blog