Aktuelles
Aktuelle Informationen

Alles Wichtige für Ihren Urlaub, kurz, knapp und aktuell.

Mehr
Gletscherblick
© Hannes Heigenhauser Mount Inspire Photographie

Premiumwanderweg Alpin - Gletscherblick

Wandertour

Almblumen, Gebirgswälder, versteinerte Korallen und ein spektakulärer Blick ins Ewige Eis

vereint auf einem abwechslungsreichen Rundweg im Wandergebiet Hemmersuppenalm.

  • Startpunkt Hemmersuppenalm
  • Ort Reit im Winkl
  • Distanz 12,7 Kilometer
  • Dauer 05:30 Stunden
  • Höchster Punkt 1615 Meter
  • Niedrigster Punkt 1217 Meter
  • Höhenmeter 520 aufsteigend
  • Höhenmeter 520 absteigend
schwer Anspruch

Tourenbeschreibung:

Wegbeschreibung: Die lange und alpine Tageswanderung startet im Wandergebiet Hemmersuppenalm (1200m). Kostenpflichtige Shuttle - Busse des Alpengasthof Hindenburghütte fahren im Stundentakt (Hochsaison: Halbstundentakt) vom Tagesparkplatz an der Tourist - Info und dem Wanderparkplatz Blindau hinauf ins Almgebiet. Von der bewirtschafteten Hindenburghütte führt die Tour zunächst für 1,5 Kilometer auf einer asphaltierten Almstraße zur Annakapelle (1242 m) oberhalb der Oberen Hemmersuppenalm. Das Almgebiet ist herrlich gelegen und bietet einen wunderschönen Blick auf die Hörndlwand und den Hochgern. Nach der Annakapelle geht es auf einem Forstweg durch das Almgebiet in östlicher Richtung zur Pflegereck - Diensthütte. Hinter der letzten Alm führt ein Wiesenweg weiter bis zur Waldgrenze. Der Abschnitt auf dem Waldweg hinüber zur Pflegereck - Diensthütte ist malerisch angelegt und stellt die historische Verbindung der Almgebiete Hemmersuppenalm sowie der Winklmoos - Alm dar. Nach 45 Minuten auf dem Waldweg kreuzt die Forststraße zur Pflegereck - Diensthütte (1306m) den Weg, eine Forsthütte der Bayrischen Staatsforsten. Auf der anderen Seite der Forststraße verläuft der weitere Weg durch den Gebirgswald hinauf zu den Durchkaseralmen (1475m). Der Weg wird an manchen Stellen steiler, immer wieder geht es aber auch flach dahin. Besonderes Highlight dieses Abschnitts sind die Lärchen am Wegesrand auf etwa 1.300 Metern Seehöhe. Die teils mächtigen Bäume stehen nicht alleine, sondern in Gruppen einzelner Baumfamilien. Ein botanisch außergewöhnliches Phänomen, innehalten und genießen! Oberhalb der Baumgrenze öffnet sich der Blick auf die mächtige Gipfelwand der Steinplatte. An den Durchkaseralmen beginnt das Highlight dieser Tour, der Weg über das Hochplateau zum Straubinger Haus (1550m). In alle Richtungen eröffnet sich ein wunderschöner Blick. In nördlicher Richtung der Chiemsee, die Hochplatte und in östlicher Richtung das Dürrnbachhorn. Und in südlicher Richtung kann man die Gletscher der höchsten Berge Österreichs bestaunen, sowie im Westen das majestätische Kaisergebirge. 5 Kilometer führt der traumhafte Pfad über das Plateau ehe man das Almgebiet der Eggenalmen erreicht. Der schmale Weg ist an mehreren Stellen nach Süden hinaus gesetzt, aber wunderschön zu gehen. Wer möchte, kann an den Eggenalmen angekommen in etwa 30 Minuten zum Gipfel des Fellhorn (1765m) aufsteigen. Der Premium Wanderweg Alpin Gletscherblick führt direkt mit Blick auf das Kaisergebirge weiter zum bewirtschafteten Straubinger Haus.  Hier kann man sich ausruhen und die Aussicht genießen, ehe man an der Kapelle vorbei in Richtung Hemmersuppenalm absteigt. Der schmale Weg ist anfangs felsdurchsetzt. Am bewirtschafteten Sulzner Kaser (1240m) führt der weitere Weg wieder über die asphaltierte Almstraße zurück zum Ausgangspunkt dieser traumhaften Wanderung. Einkehrmöglichkeiten: Straubinger Haus, Sulzner Kaser, Alpengasthof Hindenburghütte

 

 

 

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Tipps zu dieser Tour

Eine Wanderung der besonderen Art. Zertifiziert mit dem Deutschen Wandersiegel. Zur rechten Jahreszeit können ganz besondere Blumenarten bewundert werden. Enzian und Almrausch sind hier zu Hause.

Downloads

Anreise mit dem PKW

Aus Richtung München oder Salzburg auf der Bundesautobahn München - Salzburg (A8 bis Grabenstätt Ausfahrt Nr. 109), weiter Richtung Marquartstein und auf der gut ausgebauten Deutschen Alpenstrasse (B305) nach Reit im Winkl.Vom Ort in Richtung Ruhpolding fahren. Nach ca. 1 km in Richtung Blindau abbiegen und ca. 1 km bis zum Parkplatz Fellhornweg, 83242 Reit im Winkl.

Aus Richtung München oder Innsbruck auf der Bundesautobahn Rosenheim - Innsbruck (A93) bis Oberaudorf (Ausfahrt Nr. 59). Weiter nach Walchsee, Kössen und Reit im Winkl.Vom Ort in Richtung Ruhpolding fahren. Nach ca. 1 km in Richtung Blindau abbiegen und ca. 1 km bis zum Parkplatz Fellhornweg, 83242 Reit im Winkl. Kostenplfichtige Pendelbusse in der Saison ab Parkplatz.

Öffentliche Anreise

Anschlüsse nach Reit im Winkl ab dem Bahnhof Prien am Chimesee(beste Busverbindung!). Mit dem RVO - Bus Linie 9505. Alle Fahrpläne: www.reitimwinkl.de. Haltestelle direkt an der

Tourist -Info. Anschlüsse nach Reit im Winkl ab dem Bahnhof Ruhpolding mit dem RVO - Bus Linie 9506. Haltestelle direkt an der Tourist - Info. Kostenpflichtiger Pendelbus in der Saison ab Tourist - Info.