Aktuelles
Aktuelle Informationen

Aufgrund von Covid-19 sind derzeit häufige Änderungen bei Veranstaltungen uvm möglich.

Bitte informieren Sie sich über die aktuelle Lage hier auf der Website oder in der Tourist Information vor Ort.

Mehr
#1675

Geigelstein - Gipfelwanderung

Wandertour

Berg-Rundtour - Ettenhausen, Parkplatz-Geigelstein - Wuhrstein-Alm – Geigelsteingipfel (1808 m) - Haidenholz-Alm - Ettenhausen.

  • Startpunkt Ettenhausen, Parkplatz Geigelstein
  • Ort Schleching
  • Distanz 15,7 Kilometer
  • Dauer 06:45 in Stunden
  • Höchster Punkt 1808 Meter
  • Niedrigster Punkt 640 Meter
  • Höhenmeter 1231 aufsteigend
  • Höhenmeter 1198 absteigend
schwer Anspruch

Berg-Rundtour

 Einkehrmöglichkeit: Berggasthof Wuhrstein-Alm, Priener Hütte, Roß-Alm (*), Haidenholz-Alm (*)

                               (*) almtypische Brotzeit während der Almweidezeit.

 Achental Wandernadel Kontrollstellen: Wuhrstein-Alm, Geigelstein, Haidenholz-Alm, Blasi-Alm

 Besonderheiten: Vielfältige Flora und Fauna (Naturschutzgebiet Geigelstein), Roß-Alm, eine der höchst gelegenen Almen Deutschlands Geigelstein - zweithöchster Berg im Chiemgau

 Beschreibung:

Vom Parkplatz Geigelstein in Ettenhausen führt ein Forstweg zum Berggasthof Wuhrstein-Alm (1 1/4 Std) und weiter durch das schöne Wuhrstein-Almgebiet in großen Serpentinen zur Wirts-Alm (1.421 m - 2 Std.). Hier endet die Forststraße und ein Steig (nach 100m rechts abzweigen) führt immer Richtung Geigelstein bis zu einem Sattel. Von hier geht es durch den latschenbewachsenen Südhang des Geigelsteins in Serpentinen zum Gipfel (3 1/2 Std. + Pausen). Der Rundblick vom Gipfel ist gewaltig, die Gipfelrast ein Genuss. Der Abstieg geht in nördlicher Richtung zum Geigelsteinsattel und über ein Almplateau zur 1.700 m hochgelegenen Roß-Alm. Vom Geigelsteinsattel ist alternativ der Abstieg zur Priener Hütte mit Rückweg über die Karlscharte möglich. Von der Roß-Alm geht der Weg bergab zur Haidenholz-Alm. Noch innerhalb der Latschen zweigt ein Steig zum Weitlahnerkopf ab (kurzer Abstecher möglich). Ab der Haidenholz-Alm gelangt man über die Forststraße immer Richtung Ettenhausen zum Ausgangspunkt, oder man geht über einen Steig, der ca. 800 m unterhalb links Richtung Schleching abzweigt. Bei dieser Variante hat man wieder zwei Möglichkeiten, ins Tal zu kommen, denn der Weg verzweigt sich an der Achental Wandernadel Kontrollstelle Blasi-Alm. Der Weg rechts führt über eine Forststraße wieder zurück zum Parkplatz Geigelstein. Geradeaus Richtung Schleching, erreicht man das Tal westlich oberhalb von Schleching und kann rechts abbiegend wieder den Ausgangspunkt erreichen.

Einkehrmöglichkeit

Aussichtsreich

Rundweg

Empfohlene Monate für diese Tour

Downloads