Aktuelles
Aktuelle Informationen

Alles Wichtige für Ihren Urlaub, kurz, knapp und aktuell.

Mit allen Infos zur Sperrung zwischen Reit im Winkl und Seegatterl

Mehr
Nachthimmel über der Winklmoos-Alm
© Sebastian Voltmer

Sternführungen

Manuel Philipp
© Wolfgang Schmidt

Manuel, warum bist du Teil des Outdoor Teams geworden?

Mit vereinten Kräften schafften wir es oben auf der Winklmoos-Alm, dass dieses Gebiet 2018 von der IDA (International Darksky Association) zum international anerkannten Sternenpark zertifiziert wurde. Die Winklmoos-Alm ist seither der erste Sternenpark in den Alpen.

Es mussten dazu nicht nur alle Lichtquellen optimiert werden, so dass sie besonders nachtschonend sind (gelbe Lichter, möglichst nur nach unten strahlend, wenig hell und nur dann eingeschaltet, wenn diese gebraucht werden), sondern auch Veranstaltungsangebote geschaffen werden. Als Physiker und Astronom erklärte ich mich mit Freude bereit, diesen nächtlichen Job zu übernehmen. Seither führe ich im Sternenpark astronomische Sternführungen und bei Schlechtwetter Astronomie-Vorträge. Alles laienverständlich und – wie man so hört von den vielen Menschen, die schon dabei waren – sehr kurzweilig, begeisternd und spannend.

Was ist das Besondere an den Sternführungen mit dir?

Die Reduzierung auf das pure Sein. Das Vergessen und Ausblenden aller Sorgen, des Alltags, der vermeintlich wichtigen Dinge. Denn wenn man im Dunklen sitzt oder liegt und in die Tiefen des Alls blickt, kommt Demut auf. Man begreift sich als nur kleinen Teil der Welt und dennoch gehört man wie der Zacken eines Zahnrades dazu und hat irgendwie seine Funktion. Ich versuche den Menschen bei den Veranstaltungen zu vermitteln, woher alles kommt, dass jeder von uns alles ist und wohin sich alles bewegt. Aber natürlich geht es auch um das Zeigen der Sternbilder und was man sonst noch über das Weltall und die Sterne wissen sollte…

Wann ist die beste Zeit für den Blick in die Sterne?

Die gibt es eigentlich nicht. Jede Nacht ist etwas Einzigartiges und Besonderes. Über das Jahr verteilt leuchten die Planeten Mars, Jupiter, Saturn und Venus zwischen den etwa 5000 bis 6000 mit bloßem Augen sichtbaren Sternen um die Wette. Alleine das ist schon sehenswert genug. Im Sommer sieht man dann auch noch viele Satelliten am Firmament ziehen. Und im Spätsommer und Herbst spannt sich das fantastische Band der Milchstraße über den Himmel und die ein oder andere Sternschnuppe huscht durch diese Szenerie hindurch.

Im Winter sieht man zwar die Sterne meist besonders gut, weil die Luft klarer als im Sommer ist. Doch da macht einem fast immer die Kälte einen Strich durch die Rechnung. Man bewegt sich ja beim Sterneschauen nicht. Schnell wird selbst Polarkleidung zu kalt, um es länger als eine halbe Stunde auszuhalten. Deswegen bieten wir von November bis April keine Führungen an und konzentrieren uns auf die Zeit von Mai bis Anfang Oktober.

Sternenpark auf der Winklmoos-Alm
© Sebastian Voltmer

Sternenpark Winklmoos-Alm

Die Schönheit des Sternenhimmels bewundern im Sternenpark auf der Winklmoos-Alm.

Mehr erfahren
Am Taubensee bei Reit im Winkl
© Stefanie Raab

Outdoor Team Reit im Winkl

Guides und Wanderführer:innen des Outdoor Teams hier kennen lernen

Mehr erfahren
Geführte Wanderung mit Guide
© Chiemgau Tourismus e.V.

Geführte Wanderungen

Unterwegs mit einheimischen Guides

Mehr erfahren
Traditionelle Musik beim Almumtrieb
© Chiemgau Tourismus e.V.

Veranstaltungs-Kalender

Was findet wann statt?

Mehr erfahren