Aktuelles
Aktuelle Informationen

Aufgrund von Covid-19 sind Änderungen bei Veranstaltungen, Öffnungszeiten uvm möglich.

Nach dem Starkregen der letzten Woche ist mit einzelnen Beeinträchtigungen an Rad- und Wanderwegen zu rechnen.

Mehr
Heimatmuseum Reit im Winkl
© Fotokunst Lutz

Im Jahr 1160 wurde Reit im Winkl erstmals urkundlich erwähnt. 1858 kam der erste Urlauber, Maximilan II, König von Bayern - sein Besuch gilt als der Beginn des Tourismus in Reit im Winkl!

Viele interessante Fakten und Geschichten wie diese aus den letzten 900 Jahren erfährt man im Heimatmuseum, im Heimatbuch oder auch im Häuserbuch.

Die berühmte Schellunter Sage: warum Reit im Winkl zu Bayern gehört

Die Kurzfassung: Bei der Landverteilung durch Napoleon im Jahre 1806 sei Reit im Winkl, so sagt es die Legende, aufgrund seiner versteckten Lage übersehen worden. Die Landesherren von Bayern, Salzburg und Tirol setzten sich darauf hin zum Kartenspiel zusammen. Bayernkönig Max I. Joseph gewann Reit im Winkl für Bayern durch einen Stich mit dem „Schellunter“, der seitdem ein Symbol des Ortes ist.

Wenn Sie bei einem Ortsspaziergang genau hinschauen, entdecken Sie ihn vielleicht an einer Hausecke des Hotel Unterwirt.

Ausführlich können Sie die Geschichte vom Schellunter und dem Schicksal von Reit im Winkl in der 1. Episode des Reit im Winkl Podcast hören.

Schellunter Sage auf Spotify

oder direkt hier anhören, wenn es Ihre Sicherheitseinstellungen zulassen:

Schell Unter Wahrzeichen mit Pfarrkirche
© Eisele-Hein

Von den Kelten bis zu den Wittelsbachern

Ausgehend vom heutigen Stand der Geschichtsforschung darf man annehmen, dass um 550 v. Chr. Kelten in das Gebiet des Chiemgaus vordrangen. Die Herrschaft der Kelten dauerte ein halbes Jahrtausend, bis die Römer um das Jahr 14 n. Chr. den Raum zwischen Alpen und Donau eroberten.

In den ersten Jahrzehnten des 6. Jahrhunderts besetzten die Bajuwaren im Zuge der Völkerwanderung die Donau-Hochebene. Einem dieser Bajuwaren hat der Chiemgau seinen Namen zu verdanken: „Die Namen Chieming, Chiemsee und Chiemgau sind rein bajuwarisch und gehen auf einen Bajuwaren Chiemo zurück“.

Als das Gros der Bajuwaren mit der zweiten Welle der Landnahme nachrückte, begann eine umfangreiche Rodetätigkeit, die das Gesicht der Landschaft völlig veränderte. Aus dieser Rodetätigkeit leitet sich auch der Ortsname von Reit im Winkl ab.

Um die Jahrtausendwende setzte die große, aber verhältnismäßig kurze Zeit der Grafenherrschaft im Chiemgau ein. In diese Zeit fallen auch die ersten urkundlichen Erwähnungen Reit im Winkls, das in einer Schenkungsurkunde aus dem Jahr 1160 erstmals genannt wird.

Mit dem Ausgang des Mittelalters kamen die Wittelsbacher in Bayern an die Macht, die sie bis 1918 nicht mehr abgeben sollten.

Wichtige Meilensteine in der Geschichte von Reit im Winkl

1216: erste urkundliche Erwähnung

1694: Bau der Kronbichler Kapelle in Oberbichl, der ältesten Kapelle in Reit im Winkl

1805: Gründung der Pfarrei Reit im Winkl

1818: Gründung der Gemeinde Reit im Winkl

1858: Besuch von Maximilian II, König von Bayern, "Beginn des Tourismus"

1873: erste Postkutschen-Verbindung von Unterwössen nach Reit im Winkl

1906: erstmals Elektrizität Dank eines Wasserkraftwerks am Grünbühel

1951: 1. Liftanlage auf der Winklmoos-Alm (Knauerlift)

1956: Ernennung zum Luftkurort

1973: Eröffnung Skigebiet Winklmoos-Steinplatte

1976: Rosi Mittermaier, die von der Winklmoos-Alm stammt, wird Olympiasiegerin in Innsbruck.

2000: Start der "Naturwärme Reit im Winkl", einer Biomasse-Nahwärme-Versorgung für Warmwasser und Heizung

2011: Gedenkstein in Oberbichl für Dr. Eduard Hamm, Jurist und Politiker sowie Gegner und Opfer des Nationalsozialismus

2018: IDA Zertifizierung des Sternenpark Winklmoos-Alm

2020: Verlegung eines Stolpersteins in der Weitseestraße, der an Therese Mühlberger erinnert

 

 

Welche Bedeutung hat der Name Reit im Winkl?

Die Kurzfassung: Der Name stammt von roden ab. Reit im Winkl war damals eine Siedlung in einem Bergwinkel, entstanden nach Rodung eines Waldstücks.

Die lange, ausführliche Fassung können Sie in Episode 3 des Reit im Winkl Podcasts anhören, zum Download auf Spotify oder direkt hier:

Mehr über Reit im Winkl

Ortsschild Reit im Winkl
© Markus Schmuck

Über Reit im Winkl

Geschichte, Geografie und Anekdoten

Mehr erfahren
Sommer auf der Winklmoos-Alm
© Kern

Geografie

Wo liegt eigentlich Reit im Winkl?

Mehr erfahren
Blick nach Süden
© Eisele-Hein

Hintergrund-Informationen

Über die Bedeutung von Wappen und Fahne

Mehr erfahren
Kirche St. Pankratius in Reit im Winkl
© Eisele-Hein

Spaziergang durch Reit im Winkl

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte

Mehr erfahren
Heimatmuseum Reit im Winkl
© Fotokunst Lutz

Heimatmuseum (derzeit geschlossen)

Sie möchten wissen, wie das Leben in Reit in Winkl vor 100 Jahren aussah? Besuchen Sie doch einmal das Heimatmuseum.
Mehr erfahren