Aktuelles
Aktuelle Informationen

Aufgrund von Covid-19 sind Änderungen bei Veranstaltungen, Öffnungszeiten uvm möglich.

Mehr
Blick nach Süden
© Eisele-Hein

Wappen und Fahne sind äußere Symbole einer Gemeinde, aber erst die Einwohnerinnen und Einwohner machen eine Gemeinde lebendig.

Bei Menschen mit besonderen Verdiensten bedankt sich die Gemeinde in Form von Ehrenzeichen oder Ehrenringen.

Das Wappen von Reit im Winkl

Das Wappen aus dem Jahre 1950 zeigt einen schwarzen, rotbewehrten Adler auf goldgelbem Grund des ehem. Bistums Chiemsee, zu dem Reit im Winkl von 1275 bis zu dessen Überführung in das Bistum München-Freising 1804 gehörte. Die nach oben spitz zulaufende Form des gelben Grundes symbolisiert die Lage der Gemeinde im Winkel zwischen Bayern, Salzburg und Tirol.

Der brennende Ast und der Sapie (ein Holzknecht-Beil, Werkzeug der Holzwirtschaft) sind eine Anspielung auf die Entstehung der Gemeinde durch Rodung im 11. und 12. Jahrhundert. Das Wappen von 1929 zeigte die örtliche Kriegerkapelle in blau auf einem grünen Hügel.

 

Die Fahne von Reit im Winkl

Die Fahne von Reit im Winkl wurde ebenfalls 1950 eingeführt. Sie wird seitdem bei feierlichen Anlässen an den Häusern des Ortes gehisst. Die Farbenfolge ist grün-weiß-blau, was auf eine Mischung aus den bayerischen Landesfarben weiß-blau und den Farben des Trachtenvereins grün-weiß zurück zu führen ist.

Menschen aus Reit im Winkl mit besonderen Verdiensten und Auszeichnungen

Ehrenbürger

  • Johann Genghammer, Erbauer der Pfarrkirche (1918)
  • Adolf Ufer, Oberregierungsrat (1928)
  • Rittmeister Carl Braun, Flieger (1933)

Die Ehrenbürgerwürde wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr verliehen.

 



Ehrenzeichen
1953 wurde ein Ehrenzeichen zur Anerkennung verdienter Ehrenbürger eingeführt. Dieses wurde unter anderem an folgende Personen verliehen:

  • Valentin Hörl (1964)
  • Georg Linner (1955)
  • Fritz Pürner (1964)
  • Hans Höflinger (1953)

 



Ehrenring
Diesen Ring dürfen jeweils nur drei lebende Bürger:innen Reit im Winkls tragen. Dieser Ring wurde bisher sechsmal verliehen.

  • Rosi Mittermaier (1976)
  • Andreas Hagl (1979)
  • Hans Höflinger (1979)
  • Maria Hellwig (1993)
  • Evi Sachenbacher-Stehle (2002)
  • Franz Schlechter (2013)

 

Mehr über Reit im Winkl

Ortsschild Reit im Winkl
© Markus Schmuck

Über Reit im Winkl

Geschichte, Geografie und Anekdoten

Mehr erfahren
Heimatmuseum Reit im Winkl
© Fotokunst Lutz

Geschichte

Von der Schellunter-Sage und wichtigen Meilensteinen

Mehr erfahren
Sommer auf der Winklmoos-Alm
© Kern

Geografie

Wo liegt eigentlich Reit im Winkl?

Mehr erfahren