Aktuelles
Aktuelle Informationen

Alles Wichtige für Ihren Urlaub, kurz, knapp und aktuell.

Mehr

Nachruf Rosi Mittermaier

Die Gemeinde Reit im Winkl trauert um Rosi Mittermaier.

Die Trägerin des Ehrenrings der Gemeinde starb am 4. Januar 2023 nach schwerer Krankheit. Rosi wurde 1950 in Reit im Winkl geboren und wuchs auf der Winklmoos-Alm auf. Hier lernte sie skifahren, mit 17 Jahren startete sie ihre Weltcup Karriere als Skifahrerin in Slalom, Abfahrt und Kombination. Weltbekannt wurde sie durch zahlreiche Siege im Weltcup und vor allem ihren Doppel-Olympiasieg 1976 in Innsbruck.

Rosi blieb ihrer Heimatgemeinde Reit im Winkl stets verbunden. Sie trug mit ihren Erfolgen zur Beliebtheit von Reit im Winkl als Skigebiet und Urlaubsort bei. Mit ihrer bodenständigen Art inspirierte und motivierte sie viele Menschen zum Skifahren oder zum Nordic Walking und begeisterte sie für Aktivitäten in den Bergen, zB auch als dreimalige Patin und Startläuferin der „Schneeschuhnacht“ der Abendschau des Bayerischen Rundfunks in Reit im Winkl in den letzten Jahren.

Neben ihren sportlichen Erfolgen und ihrem sozialen Engagement bleibt vor allem das herzliche, sympathische Auftreten und das strahlende Lächeln von Rosi Mittermaier in Erinnerung. Die Gemeinde Reit im Winkl nimmt dankbar Abschied von einer ihrer größten Persönlichkeiten.

Ein Kondolenz-Buch liegt im Rathaus Reit im Winkl aus (2. Stock, Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Mittwoch auch 14 bis 18 Uhr).

Rosi Mittermaier in Reit im Winkl 2017
© Stefanie Dehler