Fallback Keyvisual Sommer Fallback Keyvisual Winter

Servicenavigation:



Hochwasserschutz Reit im Winkl, Ausbau Hausbach

Informationen zum Bauablauf im Hausbachweg

Wie bereits berichtet errichtet der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Traunstein derzeit den Hochwasserschutz am Hausbach. Ziel ist für die Gemeinde Reit im Winkl einen Schutz vor einem einhundertjährlichen Hochwasserereignis zu erreichen.

Dazu sollen im September dieses Jahres die Bauarbeiten im Hausbachweg mit der Verlegung des Hochwasserkanals fortgesetzt werden.

Auf Grund der andauernden Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Pandemie ist es leider nicht möglich eine Anliegerversammlung zur Information der Anwohner und Eigentümer im Hausbachweg und näherem Umfeld durchzuführen. Wir versuchen Sie daher auf diesem Weg möglichst umfassend zu informieren.

Durch den frühen Baustart in diesem Jahr konnte, wie im fertiggestellten Abschnitt zwischen der Tiroler Straße und der Ahornstraße, der Hochwasserentlastungskanal ein gutes Stück weiter in Richtung Birnbacher Straße gebaut und gleichzeitig dazu das bestehende Hausbachgerinne saniert und erneuert werden.

Aktuell wurde bereits mit den Arbeiten im Kreuzungsbereich der Birnbacher Straße und Hausbachweg begonnen. In diesem Bereich wird ein Aufteilungsbauwerk errichtet, welches die ankommende Wassermenge aus dem Hochwasserkanal im Hausbachweg auf das offene Hausbachgerinne und den unterirdischen Hochwasserentlastungskanal aufteilt.

Abb.: Fundament Aufteilungsbauwerk

Die Arbeiten an diesem Bauwerk und im Kreuzungsbereich sind sehr aufwendig, da für den Hochwasserfall der Abfluss des Wassers während der Bauzeit gewährleistet sein muss. Zur Umsetzung der Maßnahme ist es nötig die Verkehrsführung einige Male umzubauen und umzuleiten. Es sollte aber möglich sein, dass der Verkehr, zumindest einspurig mit Wartepflicht bei Gegenverkehr, an dem Aufgrabungsbereich vorbeigeführt werden kann.

Die Leitung des Verkehrs wird entsprechend ausgeschildert. Somit kann eine Vollsperrung mit langer Umleitungsstrecke über Oberbichl für die Anwohner im Bereich oberhalb der Baustelle vermieden werden. In der nachfolgenden Skizze ist der betroffene Bereich ersichtlich.

Kreuzungsbereich Birnbacher Straße / Hausbachweg

Abb.: Kreuzungsbereich Birnbacher Str./ Hausbachweg

Bis Juli soll der gesamte Bauabschnitt planmäßig bis zur Kreuzung Birnbacher Straße und Hausbachweg fertiggestellt sein.

Nach der Sommerpause (gemäß Planfeststellungsbeschluss ruhen die Arbeiten im Juli und August), im September, werden dann die Bauarbeiten im Hausbachweg in Richtung Zentrum mit der Verlegung des Hochwasserkanals fortgesetzt. Der Baubetrieb ist bis zum Wintereinbruch geplant.

Der Hausbachweg wird je nach Baufortgang für den Verkehr wechselweise voll gesperrt.

Im Hausbachweg wird neben dem Hochwasserkanal auch die Trinkwasserleitung erneuert.

Zudem ist geplant, den bestehenden Schmutzwasserkanal, der derzeit durch das Grundstück des Hotel zur Post läuft, in öffentlichen Grund um zu verlegen. Diese Verlegung muss auch in diesem Jahr erfolgen und muss mit dem Weiterbau des Hochwasserentlastungskanals Richtung Hausbergstraße in 2022 koordiniert werden. Vorgesehen ist diese Maßnahme ebenfalls ab September, sie wird etwa 8 Wochen in Anspruch nehmen. Am Grünbühel werden zudem ca. 50m Hauptwasserleitung erneuert.

Der Kanal wird wie in untenstehender Abbildung rot eingezeichnet vom Hausbachweg bis Am Grünbühel verlegt.

 

Kanalumlegung Hausbachweg - Kirchplatz - Am Grünbühel

Abb.: Kanalumlegung Hausbachweg/ Kirchplatz/ Am Grünbühel

Auch in diesem Bereich wird es zu Verkehrsbehinderungen und Straßensperrungen kommen, welche aber ebenfalls ausgeschildert werden.

Die Baufirma ist bemüht Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Lärm- und Staubbelastungen können jedoch leider nicht zur Gänze vermieden werden. In den betroffenen Bereichen ist in den genannten Zeiträumen ein erhöhter Lärmpegel zu erwarten.

Wir bitten um Verständnis für die zeitlich begrenzten Beeinträchtigungen.