Fallback Keyvisual Sommer Fallback Keyvisual Winter

Servicenavigation:


Hauptnavigation:


Taubensee, 1138m

Das "Auge des Chiemgau“ – so hat ein poetischer Mensch den Taubensee genannt.

Seine Schwärmerei kann verstehen und nachempfinden, wer diesen wunderbaren Bergsee besucht, der in einer Einbruchmulde der Rauhen Nadel auf 1138 m Höhe liegt. Man muss sich allerdings auf eine ausgiebige Tagestour einstellen. Tauben erwartet man hier vergebens. Der Name leitet sich von „Daubbn“ ab, wie in unserer Gegend Krebse genannt werden, die tatsächlich noch im See zu finden sind. Lassen Sie den Zauber dieses Sees auf sich wirken!
Wollten die Tiroler und die Bayern ihn haben? – Ja, die Grenze verläuft mitten durch die Wasserfläche (Grenzsteine). Doch dem Wanderer und Naturfreund gehört der ganze See.

Streckenverlauf Wanderung zum Taubensee:
Tourist-Info – Glapfalm – Hutzenalm – Stoibenmöseralm – Taubensee – Ochsenalm – Hutzenalm – Birnbach – Tourist-Info

GPS Daten und Karte als Download

Gehzeit:
Gesamt 6 Stunden

Anforderung:
Bergwanderung mit teilweise schmalen und abschüssigen Wegen. (580 Höhenmeter)

Einkehr:
Stoibenmöseralm, Taubenseehütte, Hutzenalm, Stoaner, Glapfhof

Sehenswert:
Chiemseeschau, Taubensee, Glocknerschau