Bildbeschreibung Bildbeschreibung

Servicenavigation:


Hauptnavigation:


Sakrales Museum

Eine schmale hölzerne Stiege führt über die Empore verwinkelt in den Glockenturm. Hinter einer schweren Brandschutztür liegt der 200m² große Kirchenspeicher, in dem das Sakralmuseum mit etwa 270 Exponaten zu sehen ist.

Das Museum beherbergt eine Fülle sakraler Gegenstände:

  • Krippen
  • Heiligenfiguren
  • schwere Karfreitagsratschen,
  • Heiligenstatuen
  • die Votivtafeln eines Kreuzwegs
  • uralte, goldbestickte Messgewänder
  • und vieles mehr

Herzstück der mit viel Handarbeit, viel Aufwand und viel Liebe gestalteten Ausstellung ist das so genannte „Heilige Grab" mit den bunten Glaskugeln aus dem späten 18. Jahrhundert. Bis 1960 wurde die 7m breite und genauso hohe Kulisse regelmäßig zwischen Gründonnerstag und Karsamstag im Altarraum aufgebaut. Viele dieser Heiligen Gräber verschwanden im Lauf der Geschichte, in Reit im Winkl bewahrte sich aber diese barocke Kostbarkeit, eines der größten im Chiemgau und Rupertiwinkel.

Öffnungszeiten/Führungen:

Jeden Mittwoch: Kirchenführung um 10:00 - 11:00 Uhr
Zusätzliche Führungen werden im aktuellen Veranstaltungskalender bekannt gegeben.

Eintritt: Eintritt frei, Spenden gehen zu 100% an soziale Einrichtungen.

Umfangreiche Besichtigungstermine während der Osterzeit

Diese Führungen beinhalten jeweils eine kurze Erklärung der Kirche, die Besichtigung des 100 Jahre alten Turmuhrwerks und des sieben Meter hohen Heiligen Grabes im Kirchenspeicher. Zu sehen sind dort ferner rund 270 diverse Exponate: Von Gold bestickten Messgewändern über Fahnen und sakralen Gefäßen bis hin zu Heiligenfiguren und österlichen Leihgaben von Mitgliedern des Krippenvereins Inn/Salzach.

Sonderführungen

sind kurzfristig ab zwei Personen auch täglich möglich, Voranmeldungen dazu bei Georg Beilhack unter +49 8640 4399010.

Treffpunkt: Für alle Führungen an der Jahreskrippe in der Kirche St. Pankratius.