Bildbeschreibung Bildbeschreibung

Servicenavigation:


Hauptnavigation:


Dürrnbachhorn-Gratüberschreitung

Die Gratüberschreitung des Dürrnbachhorns kann nur Bergwanderern mit Schwindelfreiheit und Trittsicherheit empfohlen werden. Der schmale Weg direkt auf dem Grat ist zwar nicht schw

Tourendetails
Länge 7,40 km
Dauer 4:10 h
Niedrigster Punkt (m) 1189 m
Höchster Punkt (m) 1775 m
Höhenmeter 617 m
Schwierigkeit schwer
Tourenhinweise Premiumwanderweg, Rundweg, Einkehrmoeglichkeit
Weg: anspruchsvolle Bergtour Ausgangspunkt:  Weg: schöne und doch anspruchsvolle Bergtour Ausgangspunkt - Talstation Dürrnbachhornbahn - nach links zu den Dürrnbachalmen, kurz davor nach rechts, steil über einen schmalen Steig unter der Sesselbahn auf eine Waldlichtung. Richtung NW über Waldfläche auf einem Steig zur Bergstation der Sesselbahn (1607m). Dem steilen Anstieg oberhalb der Bahn folgend zum Gipfel des Dürrnbachhorns (1775m), nun dem Grat Richtung Osten folgend auf schmalem Steig bis zur Abzweigung Finsterbach/Heutal wieder ein steiler Abstieg bis zur Liftstation Heutallift. Richtung Westen im steilen Waldbereich Abstieg zur Finsterbachalm. Nach der Alm auf leichtem Forstweg über die Landesgrenze zum Ausgangspunkt. Besonderheiten: Vom Dürrnbachhorn-Gipfel herrliche Rundsicht vom Chiemgau bis in die Zentral-Alpen. Einkehrmöglichkeiten: Gaststätten auf der Winklmoos-Alm, Dürrnbachalm, Bergstation Dürrnbachhornbahn, Finsterbachalm. Besonderheiten: Vom Dürrnbachhorn-Gipfel herrliche Rundsicht vom Chiemgau bis in die Zentral-Alpen. Einkehrmöglichkeiten: Gaststätten auf der Winklmoos-Alm, Dürrnbachalm, Bergstation Dürrnbachhornbahn, Finsterbachalm.