Bildbeschreibung Bildbeschreibung

Servicenavigation:



Neuer Schwerbehindertenausweis ab Januar 2013

Schwerbehinderten-Feststellungsverfahren

Neuer Ausweis im Kartenformat – alte Ausweise bleiben gültig

Im Januar 2013 wird das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) den Schwerbehindertenausweis im handlichen Bankkartenformat ausgeben.
„Für alle Menschen in Bayern, die schon einen Ausweis haben, ändert sich nichts, denn die alten Ausweise behalten ihre Gültigkeit. Ein Austausch alter gegen neue Ausweise ist deshalb nicht erforderlich“, sagt Walter Oertel, Leiter der Abteilung Schwerbehinderten-Feststellungsverfahren in der ZBFS-Zentrale.


Was ist beim neuen Ausweis anders?

• Für Ausweise, die 2013 ausgestellt werden, muss ein Passbild übermittelt werden, welches auf den Ausweis übertragen wird.

• Das ZBFS verschickt die neuen Ausweise direkt an die Berechtigten. Sie müssen nicht mehr bei der Gemeindeverwaltung abgeholt werden.

• Bei Ausstellung eines neuen Ausweises muss der alte Ausweis nicht zurückgesandt werden, es sei denn der Grad der Behinderung wird herabgesetzt oder ein Merkzeichen fällt weg.

• Das Beiblatt mit Wertmarke hat ab 2013 ebenfalls Scheckkartengröße und erhält ein fälschungssicheres Hologramm.


Informationen zum Schwerbehinderten-Feststellungsverfahren: www.zbfs.bayern.de/schwbg/index.html.

Ein passendes Bild zur Pressemitteilung können Sie unter www.zbfs.bayern.de/presse/galerie/index.html herunterladen.